Gesundheit

Gesundheit ist ein Zustand von Unbeschwertheit und Harmonie. In diesem Zustand befindet 
sich der Körper mit all seinen Organen und deren Funktionen in einer rhythmischen und koordinierten Übereinstimmung mit Geist und Seele. Es herrscht Ruhe, Friede und Freude, und das Individuum 
ist in der Lage, normal zu denken, normal zu essen und normal zu verdauen;  Bewegung und 
Alltag werden ohne Stress und Schmerz bewältigt. Diesen koordinierten Fluss von Seele zu Geist 
und Körper kennen wir als Gesundheit.“ 
Zitat aus „Die Reise einer Krankheit“ von Mohinder Singh Jus zum Thema Gesundheit.

Um diesen Zustand lang anhaltend herzustellen, muss man alle Bereiche von Körper, Geist und 
Seele als Ganzheit verstehen und behandeln. Einzelne Symptome an einzelnen Orten zu bekämpfen 
kann auf Dauer nicht zum Erfolg führen.

Was ist Körper Geist und Seele?

Körper ist am leichtesten zu verstehen, da wir unseren Körper sehen und anfassen können. 
Der Geist ist sozusagen unser Verstand. Hierzu zählen Konzentrationsvermögen, Merkfähigkeit, 
strukturiertes Denken, Auffassungsgabe und alles andere, was mit dem Verstand zu tun hat. 
Die Seele ist der Bereich unserer Emotionen. Hier geht es um alle emotionalen Empfindungen, 
wie Freude, Trauer, Lebenslust, Liebe, Verzweiflung, Wut, und so weiter.

Warum gehören diese Bereiche unzertrennlich zusammen? 

Natürlich weil sie alle zu einem Individuum dazugehören und somit auch für dessen Wohlbefinden und Gesundheit sorgen.
Allerdings haben mache Bereiche, im Verlauf einer ganzheitlichen Heilung, verschiedene Prioritäten. 
Was nutzen einem ein klarer und leistungsfähiger Verstand und ein gesunder Körper, wenn Lebenslust 
und Freude fehlen? Die Seele muss zu erst gesunden, denn sonst ist der Rest fast nutzlos. 
Dann braucht man einen klaren Verstand, der seine Kapazitäten voll nutzen kann. Denn wem 
nutzt ein herrlich gesunder Körper etwas, wenn sein Verstand nicht die Leistung erbringt, die er könnte? 
Erst zuletzt kommt der Körper an Reihe, da er nur dann von echtem nutzen sein kann, wenn die beiden anderen Bereiche gesund sind. 

Allerdings zeigen sich viele Symptome am Körper, wenn die beiden anderen Bereiche Probleme haben. 
Er dient, vereinfacht dargestellt, als Signalgeber. Das bedeutet auch, dass körperliche Symptome verschwinden können, wenn Geist und Seele gesund werden. Die Heilung verläuft also von Innen nach Außen. So heilen auch lebenswichtige Organe füher und schneller ab, als weniger lebenswichtige Organe. 
Das ist ebenfalls eine Heilung von Innen nach Außen oder anders formuliert von wichtig zu unwichtiger.
Auch wenn es sich oft so anfühlt, als ob die körperlichen Symptome der Grund für alles Unbehagen sind, 
ist es nur in wenigen Fällen der Anfang einer Leidengeschichte, egal ob lang oder kurz, gewesen. 
(Siehe weiter unter „Krankheit“)